Tierärzte müssen Coronafälle bei Haustieren melden

Tierärzte müssen Coronafälle bei Haustieren melden

Auch Haustiere können sich mit Covid-19 infizieren. Das haben Laboruntersuchungen ergeben. Daher sollen bald auch Tierärzte Infektionsfälle an die Behörden melden.

Grund zur Panik besteht jedoch nicht, wie der Ulmer Tierarzt Ralph Rückert in unserem Video erklärt. Denn Tiere können das Virus nicht auf Menschen übertragen. Allerdings können Halter ihre Tiere anstecken – und die Tiere auch einander. Aber nicht jede Tierart ist gefährdet, doch bei Katzen und Frettchen besteht durchaus ein Risiko. Das allerdings ist gering, denn bisher haben sich trotz hoher Haustierdichte kaum Katzen mit dem Virus infiziert. Und bisher haben auch alle Stubentiger die Infektion ohne bleibende Schäden überstanden.

Auch wenn unter Laborbedingungen Katzen einander durchaus infizieren können, ist die Gefahr im realen Leben eher gering. Denn wenn es ein Tier gibt, das gewohnheitsmäßig Social Distancing betreibt, dann ist es die Katze.