Tief Goran verwandelt Stuttgart in Winterlandschaft

Tief Goran verwandelt Stuttgart in Winterlandschaft

Am Sonntag hat anhaltender Schneefall Stuttgart in eine echte Winterlandschaft verwandelt. Sogar auf dem Schlossplatz und am Feuersee ist die weiße Pracht liegengeblieben. Etwa fünf bis sechs Zentimeter Neuschnee sind sogar im Flachland gefallen. Viele haben den winterlichen Tag genutzt um einen Ausflug auf die Schneehänge zu machen. Zum Mittag hin sind deshalb die Parkplätze zum Beispiel in Rotenberg oder auch am Schloss Solitude knapp geworden. Die Polizei musste verstärkt ausrücken um sogenannte „verkehrslenkende Maßnahmen“ zu ergreifen, damit auch der Streudienst durchkommt. Auf die Winterfreuden wird nun aber Schmuddelwetter folgen. An den kommenden Tagen steigen die Tageshöchstwerte deutlich an, so dass vom gestrigen Schnee wohl nichts mehr übrig bleiben wird.