Tempo 30 in der Stadt: Ulm wagt Vorstoß mit weiteren Städten

Tempo 30 anstatt Tempo 50 als Regelgeschwindigkeit in den Städten? – Das wollen mehrere deutsche Städte. Neben Hannover, Aachen, Leipzig, Münster und Freiburg stehen auch Augsburg und Ulm hinter dieser Forderung. Gemeinsam haben sie ein Positionspapier veröffentlicht, indem sie die Gründe dafür darlegen. Die Straßen sollen sicherer, der Verkehrslärm verringert und die Luft sauberer werden. Zusätzlich dazu soll bei Tempo 30 auch der Verkehr mit weniger Störungen laufen. Momentan dürfen die Städte noch nicht selbst entscheiden, ob die Regelgeschwindigkeit innerorts bei 50 oder 30 liegen soll, das wollen sie jetzt ändern. Für den ADAC ist die Tempo 30-Regelung allerdings nicht die Lösung des Problems: Die Umweltbelastung sei nicht wirklich geringer und viele Autofahrer würden in Wohngebiete ausweichen.

Einzelbeiträge

Alle Folgen im Überblick