TEC Waldau Damen starten in die Tennis Bundesligasaison 2022

TEC Waldau Damen starten in die Tennis Bundesligasaison 2022

Nach dem Porsche Tennis Grand Prix, geht es in Stuttgart mit Spitzen-Damentennis direkt weiter. Am Freitag startet die Bundesligasaison und der TEC Waldau darf dabei direkt zwei Mal in Stuttgart ran, hat dabei aber nur ein Heimspiel – klingt komisch, hat aber mit einem Premierenderby zu tun.

Die neue Saison der Damen-Bundesliga beginnt bereits Anfang Mai 2022 und sieht für den TEC Waldau Stuttgart gleich ein richtungsweisendes Auftaktwochenende mit den Begegnungen gegen die Neulinge der Liga vor.

Wir verlosen 3×2 Tickets  für das Auftaktspiel am Freitag um 13.00 Uhr – die ersten 3 E-Mails die an die E-Mail Adresse thomas.buerkle@tecwaldau.de eingehen sind dann die Gewinner.

Abgesehen von Barbora Krejcikova und Mona Barthel, die nicht mehr auf der Meldeliste des Stuttgarter Traditionsclubs stehen, geht man beim TEC Waldau mit einem gegenüber dem Vorjahr unveränderten Kader in die neue Saison und setzt dabei erneut auf eine gesunde Mischung aus deutschen Spielerinnen, erfahrenen ausländischen Spielerinnen und jungen internationalen Talenten, die mit zahlreichen Turniersiegen in der jüngsten Vergangenheit auf sich aufmerksam gemacht haben. Insbesondere die Turniersiege der tschechischen Schwestern Brenda und Linda Fruhvirtova stehen für den neu eingeschlagenen europäischen Jugendweg beim TEC Waldau Stuttgart, der auf Einsätze dieser beiden Talente in diesem Jahr ebenso hofft wie auf Einsätze von Kamilla Bartone (Lettland), die sich im vergangenen Jahr auf Anhieb auf der Waldau sehr wohl gefühlt hat. Zum Stammkader des Waldau-Ensembles gehören mit Anna Zaja, Alexandra Vecic, Anna Gabric und Laura Schaeder weiterhin vier deutsche Spielerinnen. Mit Dalila Jakupovic (Slowenien), Katarzyna Piter (Polen) und Kim Zimmermann (Belgien) gehören drei erfahrene Spielerinnen, die schon viele Jahre für die Waldau spielen zum ausländischen Stammkader des Clubs, der darüber hinaus auf Einsätze von Katerina Siniakova (Tschechien) hofft, die sehr stark vom Abschneiden auf der WTA-Tour abhängig sind. Auch die Rumänin Ana Bogdan und die Österreicherin Emily Meyer stehen weiterhin auf der Meldeliste des TEC. Mit der 15jährigen Valentina Steiner steht ein deutsches Waldau-Talent ebenso im Bundesliga-Kader des TEC wie der erst 14jährige Neuzugang Victoria Pohle, so dass die gesunde Mischung in jedem Fall auch in diesem Jahr wieder stimmt. Los geht es am Freitag, 6. Mai 2022 (Spielbeginn 13.00 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den wieder in die erste Bundesliga zurückgekehrten Hauptstadtclub TC BW Berlin. Eine Partie, die unbedingt gewonnen werden muss.