Taucher fischen Müll aus Langen See in Böblingen

Taucher fischen Müll aus Langen See in Böblingen

Die Taucher der Böblinger tauchschule „Die Taucher“ haben 2019 die Patenschaft für den langen See in Böblingen übernommen. Einmal im Jahr organisieren sie eine Reinigungsaktion im Gewässer auf dem Flugfeld. Im vergangenen Jahr haben sie dabei eineinhalb Tonnen Müll aus dem See gefischt. In diesem Jahr sind es 700 Kilogramm gewesen. Allerdings ist aufgrund der Corona-Beschränkungen auch noch nicht so viel am Ufer gefeiert worden.

Am Rand des Sees sollen sich immer wieder Menschen zu „Saufgelagen“ treffen. Der aus dem See gefischte Müll scheint das auch zu bestätigen. Neben einem Handy, einer Bluetooth-Box und einer Digitalkamera sind die meisten Fundstücke Flaschen.