Tatverdächtiger nach Tötungsdelikt an Seniorin nun in Haft

Tatverdächtiger nach Tötungsdelikt an Seniorin nun in Haft

Der 48-Jährige, der am Mittwoch auf einer Rastanlage bei Gruibingen einen Unfall gebaut hat, sitzt nun in Haft. Gegen ihn besteht der Verdacht, dass er am Karfreitag eine 79-Jährige in Hohenacker getötet hat. Der Angehörige der Seniorin geriet durch die Ermittlungen ins Visier der „Ermittlungsgruppe Freitag“. Am Mittwoch sollte dann der Haftbefehl vollstreckt werden. Zivilbeamte folgten dem Mann auf der Autobahn. Der ist dabei in eine Rastanlage abgebogen, hat beschleunigt und prallte gegen eine Straßenlaterne. Der 48-Jährige wurde dabei verletzt und musste zunächst in ein Krankenhaus gebracht werden. Nachdem er dieses nun verlassen konnte, wurde er dem Haftrichter vorgeführt. Die 79-Jährige war am Karfreitag mit schweren Verletzungen tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden.