Tarifverhandlungen im Groß- und Außenhandel beginnen

Tarifverhandlungen im Groß- und Außenhandel beginnen

Per Videokonferenz haben Arbeitgeber und die Gewerkschaft ver.di heute ihre Tarifverhandlungen im baden-württembergischen Groß- und Außenhandel begonnen. Lediglich die beiden verhandlungsführenden Vertreter der beiden Parteien haben sich dafür persönlich in Stuttgart im GENO-Haus getroffen. Ver.di verlangt für seine Beschäftigten unter anderem eine Lohnerhöhung um 5,5 Prozent, einen Mindest-Stundenlohn von 12,50 Euro und eine Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 100 Euro. Der Arbeitgeberverband hat heute kein Angebot vorgelegt. Das könnte dann in der zweiten Runde am 5. Mai kommen.