Tag der Freundschaft

Tag der Freundschaft

Der Tag der Freundschaft bietet Gelegenheit über seine engsten Vertrauten und Bekannten nachzudenken. Der ein oder andere ertappt sich vielleicht dabei, dass der einst große Freundeskreis nun ganz klein geworden ist. Gerade Senioren betrifft dieses Thema vermehrt. Anja Hirth, Heilpraktikerin für Psychotherapie, erklärt, warum es wichtig ist Freundschaften zu pflegen

Der Wert einer Freundschaft verändert sich mit zunehmendem Alter. Mit Jungen Jahren steht die Anzahl der Freunde im Vordergrund, später gewinnen innige Beziehungen mehr an Bedeutung

Genau hier entsteht für viele Senioren auch das Problem der Einsamkeit. In Ulm soll der Generationentreff Freundschaften im hohen Alter fördern.

Mit Sprach-, Kreativ- und Gymnastikkursen, sowie Veranstaltungen oder Wanderungen schaffen sie ein breites Angebot für gemeinschaftliche Ausflüge und Aktivitäten. Um Freundschaften zu schließen, müssen die Personen aber auch offen auf ihre Mitmenschen zugehen.

Anja Hirth fügt noch hinzu, man möchte Freude und Emotionen teilen. Das Lebensglück profitiert davon. Also ganz nach den Worten des amerikanischen Abenteurers Alexander Supertramp „Glück ist nur echt, wenn man es teilt“.