Taekwondo: Imran Özkaya kämpft für Deutschland bei der EM

Taekwondo: Imran Özkaya kämpft für Deutschland bei der EM

Bruce Lee, Jackie Chan und japanische Anime-Serien – Sie alle wecken bei Jugendlichen oft die Begeisterung für Martial Arts und Kampfkunst. Bei Imran Özkaya führt diese Begeisterung in den deutschen Nationalkader. Seine Spezialität: Taekwondo. Das Wort  bedeutet übersetzt so viel wie „der Weg des Hand- und Fußkampfes“. Der 21-jährige  aus Neu-Ulm beherrscht diese Kunst ziemlich gut. So gut, dass er jetzt bei der Europameisterschaft in Sofia in Bulgarien für Deutschland antritt. Aber er hat noch größere Ziele. Sein großer Traum ist die Teilnahme bei den  Olympischen Sommerspielen 2024 in Tokyo. Die Europameisterschaft findet vom 8-11 April statt. Und wer weiß: Vielleicht schafft Imran es ja sich einen Platz auf dem Siegertreppchen zu ergattern.