Supermarkt statt Helene Fischer

Supermarkt statt Helene Fischer

Das ist Ihnen sicher auch schon aufgefallen: Wenn man zurzeit im Supermarkt einkauft, dann schaut einem oft dabei ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma zu. Meist bleibt es beim Schauen, aber im Zweifelsfall spricht er auch Kunden an, weist auf Abstandsvorschriften hin oder untersagt bestimmte Verhaltensformen. Sie wissen schon warum: wegen Corona. Nicht immer ein toller Job, aber für die Sicherheitsfirmen eine wichtige Aufgabe, denn auch sie leiden unter den Folgen der Virus-Ausbreitung.