Südwestmetall: Trotz unsicherer Zeiten, gute Stimmung bei den Firmen

Südwestmetall: Trotz unsicherer Zeiten, gute Stimmung bei den Firmen

Angespannte Stimmung im Pressegespräch bei den Vorsitzenden der Südwestmetall. Eine Pandemie, Krieg in Europa, Lieferengpässe, Fachkräftemangel. All das wirkt sich auch auf die Region aus. Der Vorsitzende der Bezirksgruppe Ulm Peter Fieser spricht von einer Situation, die es so nach dem zweiten Weltkrieg noch nicht gegeben hätte.

Die Firmen der regionalen Metall- und Elektroindustrie zeigen dennoch Optimismus.

Umfrageergebnissen zu Folge verzeichnen die Betriebe in der Region im vergangenen Jahr eine Umsatzsteigerung von 17,5 Prozent. Und auch für das laufende Jahr erwarten 83 Prozent der Firmen steigende Umsätze.

Peter Fieser freut sich über die guten Umfragewerte, schaut jedoch in unsicheren Zeiten mit einem kritischen Blick in die Zukunft. Südwestmetall fordert von der Politik für Stabilität zu sorgen. Auch wenn die Stimmung in der Industrie positiv ausfällt: Ein klares Bild über die Zukunft traut sich keiner der Anwesenden zu malen.