Stuttgarter Kickers vor heißem Oktober

Stuttgarter Kickers vor heißem Oktober

Sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen, man könnte denken, dass bei den Stuttgarter Kickers alles in Butter ist. Doch die Mission Aufstieg in die Regionalliga kam bereits zum Saisonstart ins stottern und wurde auch noch durch zahlreiche Corona-Infektionen im Team ausgebremst. Mit neuem Trainer soll es jetzt aber wieder nach oben gehen.

Was für eine ereignisreiche letzte Woche bei den Stuttgarter Kickers. Erst die 0:1 Niederlage beim 1.CfR Pforzheim – dann die Freistellung von Cheftrainer Ramon Gehrmann – sein bisheriger Co-Trainer Mustafa Ünal übernimmt – es folgen 2 Siege in Villingen und am vergangenen Samstag gegen den Freiburger FC:

Insgesamt haben die Stuttgarter Kickers in der bisherigen Saison in 8 Spielen 16 Punkte geholt. Eigentlich ganz ok. Wären da nicht die leidenschaftslosen Auftritte bei den Niederlagen gegen Astoria Walldorf 2 und in Pforzheim gewesen – deswegen sahen sich die Verantwortlichen gezwungen zu reagieren.