Stuttgarter Fans leiden beim Spiel gegen Ungarn

Stuttgarter Fans leiden beim Spiel gegen Ungarn

Mit einem 2:2 gegen Ungarn ist die deutsche Nationalmannschaft gestern Abend in München ins Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft eingezogen- und das mit viel Dusel. Zweimal gehen die Ungarn in Führung, erst kurz vor Ende erlöste Leon Goretzka die deutschen Fans. Mit seinem Treffer in der 84. Minute springen Jogis Jungs dem EM-Aus doch noch von der Schippe. Das hat auch in Stuttgart einen richtigen Freudentaumel bei den Fans im Biergarten ausgelöst. Die waren vor der Partie richtig optimistisch, haben aber im Laufe des Abends immer längere Gesichter bekommen. So eine Leistung hatten dort die Wenigsten der ungarischen Nationalmannschaft zugetraut. Und auch wenn Deutschland eigentlich richtig enttäuscht hat, die Freude über das Weiterkommen hat dann doch alles überstrahlt.