Stuttgart verschärft Corona-Schutzmaßnahmen

Stuttgart verschärft Corona-Schutzmaßnahmen

Ab Mittwoch gelten In Stuttgart strengere Maßnahmen zum Schutz vor einer Corona-Infektion. Grund ist die Überschreitung des 7-Tage-Inzidenzwertes.

Auch die Landeshauptstadt den Sieben-Tage-Inzidenzwert von 50 Corona-Infizierten pro 100.000 Einwohner gerissen. Am Wochenende lag der Wert bei 50,5. Damit tritt Stuttgart wie von Oberbürgermeister Fritz Kuhn am Freitag bereits angekündigt in die sogenannte Eingriffsstufe.

Ab Mittwoch sollen zusätzliche Beschränkungen gelten- unter anderem sind bei Feiern im privaten Räumen sind nur noch mit bis zu 10 Teilnehmern zulässig, in öffentlichen oder angemieteten Räumen maximal mit 25 Personen. Innerhalb des Stuttgarter City-Rings gilt eine Maskenpflicht überall dort, wo die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können.

Zudem sollen der Verkauf von Alkohol ab 21 Uhr und Konsum ab 23 Uhr an bestimmten Plätzen in der Stadt für zunächst zwei Wochen verboten werden. alle Maßnahmen werden auf der Internetseite der Stadt – www.stuttgart.de – veröffentlicht.

Zudem hat Oberbürgermeister Fritz Kuhn die Bundeswehr um Amtshilfe gebeten. Sie soll das Gesundheitsamt bei der Nachverfolgung von Infektionen unterstützen.