Sturm verhindert Pop-Up-Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg

Sturm verhindert Pop-Up-Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg

Heute sollte eigentlich vor dem Residenzschloss in Ludwigsburg ein dreitägiger Pop-up-Warenverkauf von Händlern, die von der Absage des Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarktes betroffen waren, starten. Der wurde allerdings Opfer des schlechten Wetters. Schon beim gestrigen Aufbau ist eine Böe über den vorderen Schlosshof gefegt und hat die Pavillons der Händler beim Aufbau um einige Meter versetzt. Viele haben sich deshalb entschlossen, wieder einzupacken und den Verkauf dort nicht zu starten. Übrig geblieben ist ein einziger Schausteller, der nun einsam versucht mit seinen Lederwaren zumindest ein bisschen Geschäft zu machen. Er plant jedenfalls, bis Samstag dort seine Waren zu verkaufen. Verständnis für die Absagen der Weihnachtsmärkte in der Region hat er dabei nur bedingt.