Streit um provisorisches Schulgebäude

Streit um provisorisches Schulgebäude

Das Königin-Charlotte-Gymnasium in Möhringen geht auf die Barrikaden. Auf ihrem Parkplatz will die Stadt ein Übergangsgebäude errichten. Einziehen sollen dort Schulen, die gerade saniert werden.

Das Gymnasium selbst profitiert aber zunächst nicht, obwohl vieles marode ist. Das Dach ist undicht, die Toiletten komplett veraltet. Das WLAN funktioniert nicht. Und besonders in letzter Zeit macht die Heizung immer mehr Probleme. Die stammt noch von 1974. Ersatzteile gibt es nicht mehr einfach so zu kaufen sondern müssen extra angefertigt werden.

Und bei der Schule sind sie sich sicher: das neue Gebäude bringt noch weitere Probleme mit sich. Denn ein weiteres Schulgebäude bedeutet auch mehr Schüler:innen, mehr Lärm und weniger Platz.