Stellenabbau bei Bader in Senden

Stellenabbau bei Bader in Senden

Die Unternehmensgruppe Bader will an ihrem Hauptsitz in Senden rund 30 Stellen abbauen. Das hat der auf Metallverarbeitung spezialisierte Konzern in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Betroffen sei demnach der Bereich „Maschinenverkleidung“. Hier will das Unternehmen die Arbeit in den Werken Senden und Babenhausen am Standort im Unterallgäu zusammenlegen. Bei den Mitarbeitern herrscht jetzt Unsicherheit.