Startschuss für den ersten virtuellen Firmenlauf

Startschuss für den ersten virtuellen Firmenlauf

In Ulm und Neu-Ulm starten heute tausende Läufer für den Firmenlauf. Coronabedingt aber ganz anders als geplant. Massenstarts sind mit den Hygieneregeln nämlich schlecht vereinbar. Deswegen wird der Lauf virtuell ausgetragen – über vier Wochen werden Kilometer gesammelt. Der Startschuss fiel heute im Donaustadion, bei einem virtuellen Rennen wird der aber natürlich auch im Internet übertragen.