Start des 365-Euro-Jahrestickets für junge Menschen verzögert sich

Start des 365-Euro-Jahrestickets für junge Menschen verzögert sich

Billig Bahn fahren und das durch ganz Baden-Württemberg. Von September an wollte die Landesregierung das möglich machen – zumindest für junge Leute. Nun ist der Startschuss für das 365-Euro-Ticket auf den 1. März verschoben worden. Einige der 21 Verkehrsverbünde im Land hätten auf eine Verschiebung gepocht, heißt es aus Regierungskreisen. Zudem sei der kommunale Kostenanteil von 30 Prozent umstritten. Das Land wird 70 Prozent übernehmen.

Nutznießer des Tickets sollen alle Kinder und Jugendliche bis zum 21. Geburtstag mit Wohnort in Baden-Württemberg sein sowie Schüler, Studierende, Auszubildende und Freiwilligendienstleistende bis zum 27. Geburtstag. Bei den Schülern und Studierenden ist der Standort der Schule oder Hochschule ausschlaggebend. Wenn der in Baden-Württemberg liegt, können sie das Billig-Ticket auch kaufen – nun voraussichtlich eben erst von März an.