Stadtschreiberin verabschiedet sich aus Neu-Ulm

Stadtschreiberin verabschiedet sich aus Neu-Ulm

Die Neu-Ulmer Stadtschreiberin, Julia Kulewatz, hat sich verabschiedet. Drei Monate lang hat die Erfurterin in der Donaustadt gelebt. Sie ist in die Stadt eingetaucht, um diese kulturell und literarisch kennenzulernen. Über ihre Zeit in Neu-Ulm soll im Frühjahr 2023 ein Buch erscheinen. Der Titel soll “ Die Verlebendigung der Dinge” lauten. Julia Kulewatz ist nach Constanze Hotz im Jahr 2019 bereits die zweite Stadtschreiberin der Stadt Neu-Ulm.