Stadt sieht Mini-Wasen in Restaurants skeptisch

Stadt sieht Mini-Wasen in Restaurants skeptisch

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die 175. Auflage des Wasen in diesem Jahr abgesagt. Im Kleinen wird dennoch gefeiert. Einige Wirte bieten in ihren Lokalen einen Ersatz-Wasen an. Die Verantwortlichen der Stadt Stuttgart stehen diesen Veranstaltungen aber eher skeptisch gegenüber. Sven Matis, der Sprecher von Oberbürgermeister Fritz Kuhn kündigt auch schon an, dass das Ordnungsamt die Einhaltung der Corona-Regeln bei diesen Veranstaltungen kontrollieren wird. Sein Blick richtet sich dabei auch auf ähnliche Veranstaltungen, die derzeit aufgrund des Ausfalls der Wiesn in München abgehalten werden.

Unterdessen hat auch die Landesregierung wegen steigender Infektionszahlen die Maskenpflicht in Kneipen, Restaurants und Bars in dieser Woche wieder verschärft. Wer dort nicht auf einem Platz sitzt, sondern etwa zu einem Tisch oder zur Toilette geht, muss ab dem 30. September einen Mund-Nasen-Schutz tragen.