Stadt beteiligt sich an Gedenkfeier für Corona-Opfer

Stadt beteiligt sich an Gedenkfeier für Corona-Opfer

Am kommenden Sonntag hält Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eine Gedenkfeier, um an die Opfer der Pandemie zu erinnern. Dem Aufruf an die Städte und Kommunen sich daran zu beteiligen folgt auch die Stadt Neu-Ulm. Am Sonntag wehen die Flaggen ganztägig auf Halbmast, zusätzlich beteiligen sich sowohl die evangelische als auch die katholische Kirchengemeinde: Um 15 Uhr werden im gesamten Stadtgebiet die Kirchenglocken geläutet. Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger wendet sich mit einer Videobotschaft an die Neu-Ulmer Bürger und Bürgerinnen.