Sport im Wandel – Der neue LSVBW Präsident Jürgen Scholz im Gespräch

Sport im Wandel – Der neue LSVBW Präsident Jürgen Scholz im Gespräch

Jürgen Scholz ist seit Mitte Juli der neue Präsident des Landessportverbandes Baden-Württemberg (LSVBW). Der 61-jährige Bürgermeister von Sersheim wurde in Offenburg von den 170 Delegierten in einer geheimen Wahl mit einer Zustimmung von 96,6 Prozent an die Spitze der Dachorganisation des organisierten Sports gewählt. Er tritt die Nachfolge von Elvira Menzer-Haasis (Albstadt) an, die nach sechs Jahren nicht mehr kandidiert hat. „Ich will versuchen noch mehr ein Wir-Gefühl zu schaffen, die Atmosphäre durch eine positive Motivation zu verbessern und die gemeinsamen Werte des Sports zu stärken“, sagte Scholz den Delegierten in einer Videobotschaft. Der LSVBW vertritt als größte Personenorganisation des Landes mit 3,9 Millionen Mitgliedschaften in 11.230 Sportvereinen.
Im Gespräch mit Daniel Räuchle blickt der Bürgermeister von Sersheim auf seine Zeit als Präsident des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes zurück und auf die anstehenden Herausforderungen für den Sport wie die Energiekrise.