Sogenannte „Spaziergänger“ ziehen friedlich durch Nürtingen

Sogenannte „Spaziergänger“ ziehen friedlich durch Nürtingen

In Nürtingen sind auch gestern wieder sogenannte Spaziergänger durch die Innenstadt gezogen. Dabei verzichteten sie auf aber Parolen oder Plakate. Das Ganze verlief auch friedlich. Eine Gegendemonstration, die dem linken Spektrum zuzuordnen war, wurde durch eine kleine Polizeikette von den sogenannten Spaziergängern getrennt, um Provokationen zu verhindern. Als der Spaziergang gegen 19 Uhr vor dem Rathaus sein Ende fand, blieben noch etliche Teilnehmer an der Örtlichkeit versammelt. Die Polizei löste diese Versammlung per Lautsprecherdurchsage um kurz nach 7 auf. Der Aufforderung kamen die Spaziergänger nach und verteilten sich wieder in der Innenstadt. Nach Angaben der Stadt geschah das, weil dort die Verkehrssicherheit gefährdet war. Masken wurden von den Spaziergängern keine getragen, Abstände nur stellenweise eingehalten.