So wird das Aalbäumle auf den Sommer vorbereitet

So wird das Aalbäumle auf den Sommer vorbereitet

Das Aalbäumle auf dem Langert ist in den Sommermonaten ein beliebtes Ausflugsziel – sowohl für Einheimische als auch für Touristen. Der Aussichtsturm auf dem höchsten Punkt des Aalener Hausberges bietet Wanderern einen unverstellten Blick über die Ostalb und in die Aalener Bucht.

Ende September musste die Stadt den Turm jedoch für den Publikumsverkehr sperren. Der Grund: Ein Gutachten hatte Weißfäule an einem der tragenden Pfosten festgestellt. In Kombination mit Ameisenbefall hat der Holzstamm dadurch massiv an Tragfähigkeit eingebüßt. Zur Stabilisierung hat ein Aalener Ingenieurbüro eine stützende Konstruktion entwickelt, die einen endgültigen Ersatz des Turms um einige Jahre herauszögern soll. Dass die 120-jährige Tradition eines Turms auf dem Aalbäumle auch in Zukunft fortbestehen muss, steht für Oberbürgermeister Thilo Rentschler jedoch außer Frage.

Abgesehen von den Sanierungsmaßnahmen am Turm hat die Stadt Aalen auch rund um die Vesperstube einige Modernisierungen vorgenommen. Dazu gehören unter anderem ein Sanitärgebäude sowie ein nachhaltiges Energiekonzept der Hochschule Aalen.