So läuft die erweiterte Kita-Notbetreuung – am Beispiel KiFaZ Poppenweiler

So läuft die erweiterte Kita-Notbetreuung – am Beispiel KiFaZ Poppenweiler

Seit 27. April gibt es die erweiterte Kita-Notbetreuung. Somit können nicht nur die Kinder von Eltern in sogenannten „systemrelevanten Berufen“ betreut werden, sondern auch die, deren Eltern eine Präsenzpflicht am Arbeitsplatz haben. Trotzdem sind das vergleichsweise wenig Kinder. Im Kinder- und Familienzentrum Ludwigsburg-Poppenweiler sind es aktuell 26 Kinder. Die Betreuung stellt sowohl Kinder als auch Erzieher vor Herausforderungen, ist aber trotzdem ein erster Schritt in Richtung Normalität.