So könnte das Rosenstein-Quartier aussehen

So könnte das Rosenstein-Quartier aussehen

Die Gewinner des internationalen städtebaulichen Wettbewerbs für das Rosensteinquartier in Stuttgart sind vorgestellt worden. Den ersten Platz belegt die Stuttgarter Arbeitsgemeinschaft ASP Architekten/Köber Landschaftsarchitektur. Sie dürfen sich über ein Preisgeld von 70 000 Euro freuen. Platz zwei und somit 50 000 Euro gehen an das Planungsbüro Laux Architekten Stuttgart in Zusammenarbeit mit der Münchener Firma Terra Nova Landschaftsarchitektur