So denkt die Region über den Mindestlohn für Azubis

So denkt die Region über den Mindestlohn für Azubis

Ein Mindestlohn für Azubis. Dafür will die Bundesregierung morgen den Weg frei machen. Ab dem kommenden Jahr könnten Auszubildende dann eine Mindestvergütung von 515 Euro pro Monat im ersten Lehrjahr bekommen – steigend. Allerdings: Mit Ausnahmen. Die Reform des Berufsbildungsgesetzes soll das möglich machen. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek will das morgen in Berlin im Kabinett absegnen lassen. Hier in der Region können sich aber noch nicht alle mit dem aktuellen Gesetzentwurf anfreunden.