Skurrile Hybridwesen – Traumfrauen in Ulm

Skurrile Hybridwesen – Traumfrauen in Ulm

Im Stadthaus Ulm stellt Künstler Rudi Bodmeier seine Traumfrauen aus. Ob Katharina von Esel die Große, Fräulein Dibbels Dackel oder Polizeikommissarin Frau Anna Ameise – seine Figurinen haben nicht nur skurrile Namen. Der Künstler ist seit 2008 im Atelier Augustinum in München tätig. Davor arbeitete er in der Metallbearbeitung in der Stiftung Attl bei Wasserburg. Sein Lebenswerk zählt bisher über 1000 Figurinen. Bereits mit 11 Jahren beginnt er mit seinem Schaffen. Auf Akzeptanz stoßt er zu dieser Zeit nicht. Sein Talent wird erst im Jahr 2008 entdeckt. Er kombiniert Frauenfiguren mit Elementen aus der Tier- und Insektenwelt. Bodmeiers Traumfrauen im opulenten Brautkleid oder volkstümlichen Dirndl sind bis 5. Dezember 2021 im Stadthaus Ulm ausgestellt.