Sichere Innenstadt: Stadt stellt neues Sicherheitskonzept vor

Sichere Innenstadt: Stadt stellt neues Sicherheitskonzept vor

Die Krawallnacht in Stuttgart im Juni 2020 war ein Ereignis, das viele Menschen in der Region nicht vergessen werden. Dutzende junger Menschen sind randalierend durch die Stadt gezogen. Mittlerweile hat sich die Lage objektiv zwar verbessert. Die Lage an bestimmten Brennpunkten in der Innenstadt ist trotzdem weiterhin angespannt. Deshalb stellt die Stadt heute ein neues Sicherheitskonzept vor. Ziel ist es, die Stuttgarter Innenstadt auch in den Abendstunden am Wochenende zu einem sicheren Ort zu machen. Objektiv gesehen hat sich die Sicherheitslage in den letzten Jahren – teils auch coronabedingt – verbessert. Die Gesamtstraftaten im öffentlichen Raum in Stuttgart-Mitte sind 2021 etwa um 18 Prozent zurückgegangen. In Brennpunkt-Gegenden, wie zum Beispiel dem Schlossplatz, ist aber keine Verbesserung bei der Anzahl von Rohheitsdelikten zu sehen, so die Polizei. Dagegen soll das neue Konzept präventiv vorgehen. Es besteht aus den Bausteinen „Veranstaltungen“, „Prävention“, „ordnungsrechtliche Maßnahmen“, „Sauberkeit“ und „Infrastruktur“.