Shisha-Pfeife löst Vergiftungssymptome bei Familie in Asperg aus

Shisha-Pfeife löst Vergiftungssymptome bei Familie in Asperg aus

Das Rauchen einer Shisha-Pfeife hat in Asperg zum Einsatz von Rettungsdienst und Feuerwehr geführt. Ein 29-jähriger Familienvater hatte in der Nacht noch eine Shisha-Pfeife geraucht. Damit die Nachbarn und die eigene Familie nicht belästigt werden machte er, nach Angaben der Polizei, alle Fenster zu und gab sich seinem Rauchvergnügen hin. Kurze Zeit später wird seine Frau im Nebenzimmer bewusstlos. Der Mann alarmiert gegen 2:30 Uhr in der Nacht den Rettungsdienst. Beim Eintreffen wird ein hoher CO2-Gehalt festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Der Mann, seine Frau und die beiden Kinder der Familie werden umgehend aus der Wohnung und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Wohnung und das Gebäude wurden von der Feuerwehr mit Lüftern maschinell belüftet.