Schwert-Mörder hatte kein religiöses oder politisches Motiv

Schwert-Mörder hatte kein religiöses oder politisches Motiv

Neue Erkenntnisse zum Schwert-Mord in Stuttgart-Fasanenhof:  Die Staatsanwaltschaft vermutet inzwischen ein persönliches Motiv des Täters. Sie schließt religiöse oder politische Beweggründe aus. Der mutmaßliche Täter sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft und zeigt sich geständig.