Schweizer Nachwuchsspieler überrascht beim MercedesCup

Schweizer Nachwuchsspieler überrascht beim MercedesCup

4 Tie-Breaksiege und der Einzug ins Viertelfinale – der 18-jährige Schweizer Dominik Stricker ist bisher DAS Gesicht des Mercedes Cup. Im vergangenen Oktober gewann er noch die Junior-French-Open – seit diesem Jahr spielt Stricker  als Profi auf der ATP-Tour und hat von den Organisatoren des Stuttgarter Rasenturniers direkt eine Wild Card für das Hauptfeld bekommen. Im Achtelfinale hat Sticker noch den an Nummer 2 gesetzten Polen Hubert Hurkacz besiegt – Heute war für den jungen Schweizer dann aber im Viertelfinale Schluss – 32 Asse von seinem Gegner – dem Rasenspezialisten Sam Querrey waren dann einfach zu viel. Zwar konnte Stricker den ersten Satz wieder im Tie-Break gewinnen, den zweiten musste er dann aber trotz dieses Traumschlages ebenfalls im Tie-Break abgeben – von einer kleinen Verletzung geschwächt verliert das Schweizer Toptalent Satz 3 mit 3:6 – trotzdem sollte man den 18-jährigen ganz genau im Auge behalten.