Schwörmontag 2020: Nur 250 Gäste und keine Feier

Schwörmontag 2020: Nur 250 Gäste und keine Feier

Schwörmontag: Der höchste Ulmer Stadtfeiertag. Seit mehr als sechs Jahrhunderten leisten Stadtoberhäupter am Schwörmontag den Eid auf die Ulmer Verfassung. Vor wenigen Monaten war es noch gar nicht absehbar, ob die Corona-Krise es überhaupt zulässt, dass die Schwörrede gehalten werden kann. Doch heute hielt Oberbürgermeister Gunter Czisch – unter besonderen Umständen und vor geladenen Gästen – zum fünften Mal seine Schwörrrede.

Mit dem abgelegten Eid geht auch der Schwörmontag 2020 offiziell zu Ende. Coronabedingt wurden die Feierlichkeiten im Anschluss an die Schwörrede abgesagt.