Schwäbische hilft Vertriebenen im Irak

Schwäbische hilft Vertriebenen im Irak

Die Jesiden sind eine religiöse Minderheit, die im Nordirak und in Nordsyrien lebt, und dort vom Terrorregime Islamischer Staat verfolgt, versklavt oder ermordet wird. Viele Jesiden haben daher Zuflucht in besonders geschützten Flüchtlingscamps gesucht. Eines dieser Camps haben Christoph Plate und Jasmin Off, zwei Redakteure der Schwäbischen Zeitung, besucht. Sie wollten sich ein Bild davon machen, was Menschen dazu bringt, ihre Heimat zu verlassen. Was sie im Irak erfuhren, haben sie gesternabend in Friedrichshafen vorgestellt.