Schülermedientag zu „Fake News“: Regio TV trifft mehrere Schulklassen

Schülermedientag zu „Fake News“: Regio TV trifft mehrere Schulklassen

Zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai organisiert die Landeszentrale für politische Bildung (LPB) landesweit die Schülermedientage. In diesem Jahr steht bei den Besuchen von Reporterinnen und Reportern von verschiedenen Medien das Thema „Fake News im Journalismus“ im Fokus. Auch Regio TV Stuttgart nimmt an der Aktion teil und hat am 3. Mai die 9. Klassen des Stiftsgymnasiums in Sindelfingen besucht. Am 4. Mai sind Moderatorin Laura Cloppenburg und Reporter Tobias Faißt im Mörikegymnasium in Esslingen zu Gast gewesen.

Social Media hat dabei einen immer größeren Einfluss. Pro Minute werden allein auf Instagram etwa 700.000 Stories geteilt. Wie die Jugendlichen bei dieser Nachrichtenflut und bei der immer schneller reagierenden Welt noch den Überblick behalten, war zentraler Bestandteil des Workshops. Laura und Tobi haben den Schülerinnen und Schülern einen Leitfaden an die Hand gegeben, wie sie Nachrichten auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen können. Das Projekt Reporter4You hat zu diesem Thema einige Videos zusammengestellt, die Jugendliche im Umgang mit Fake News schulen sollen.