Schnellfahrtstrecke Mannheim-Stuttgart wieder in Betrieb

Schnellfahrtstrecke Mannheim-Stuttgart wieder in Betrieb

Nach mehr als einem halben Jahr Bauzeit ist die Schnellfahrtstrecke zwischen Mannheim und Stuttgart offiziell wieder in Betrieb.

Corona-bedingt in kleinem Rahmen haben Vertreter von Bahn und Bundesregierung sowie Verkehrsminister Winfried Hermann in Vaihingen an der Enz die Strecke freigegeben.

Insgesamt 183 Millionen Euro hat die Bahn in die Modernisierung der 99 Kilometer langen Strecke investiert. Dabei wurden rund 300.000 Schwellen und 54 Weichen erneuert.

Reisende können jetzt wieder wie vor Beginn der Bauarbeiten in 37 Minuten von Mannheim nach Stuttgart fahren. Während der Bauzeit mussten sie auf erheblich längere Umleitungsstrecken ausweichen.