Sanierung fast beendet: Schloss Hürbel erwacht aus Dornrösschenschlaf

Sanierung fast beendet: Schloss Hürbel erwacht aus Dornrösschenschlaf

Es ist ein Kleinod in Oberschwaben: Das Schloss Hürbel im Landkreis Biberach. Seit sieben Jahren tut sich mächtig was auf dem Gelände – denn die neuen Schlossherren, ein Ehepaar aus München, saniert das Anwesen von Grund auf.

Als der Polizist und die Zahnärztin das Schloss 2013 übernahmen, war es unbewohnbar. Die Wasserleitungen waren kaputt, die Stromleitungen aus den 1930ern. Mittlerweile befindet sich das Ehepaar auf der Zielgeraden: Sie wohnen mittlerweile selbst im Schloss, zusätzlich sind aus den insgesamt 64 Zimmern des Schlosses mehrere Wohnungen und Büros entstanden, die sie vermieten.