Schließung der Impfzentren

Schließung der Impfzentren

In Baden-Württemberg sind mittlerweile über 6 Millionen Menschen vollständig geimpft. Neben Arztpraxen und mobilen Impfangeboten konnte man sich auch in den Kreisimpfzentren der Region piksen lassen. Zumindest bis gestern, denn seit heute sind die Kreisimpfzentren geschlossen. Seit Januar haben sich in Friedrichshafen rund 106 Tausend Bürgerinnen und Bürger den „Piks“ geben lassen. Gestern Abend, am 30. September, hat man die letzten Impfwilligen gegen das Coronavirus geimpft. Mit der Schließung der Impfzentren ist die Chance eine Impfung zu bekommen aber noch lange nicht vorbei – die Arztpraxen verfügen weiterhin über genug Impfstoff.
Nach insgesamt 251 Betriebstagen waren wir gestern bei den Schließungen in Friedrichshafen und Ravensburg dabei und Michael Fischer, der Leiter des Häfler Impfzentrums, zieht eine positive Bilanz.