Schädelfund: Mögliche Hinweise auf prähistorische Siedlung in Wasserburg

Schädelfund: Mögliche Hinweise auf prähistorische Siedlung in Wasserburg

Der gefundene menschliche Schädelteil im Bodensee wird derzeit vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege untersucht. Experten hatten ihn vergangene Woche in der Nähe des Fundorts des mehr als 3000 Jahre alten Wasserburger Einbaums entdeckt. Ob der halbe menschliche Schädel auch aus der Bronzezeit stammt und mögliche Hinweise auf eine prähistorische Siedlung liefert, ist noch offen. Im Video ist zu sehen, wie die Experten den Schädel im Bodensee gefunden haben.