Saatgut-Forschung für eine ökologische Landwirtschaft

Saatgut-Forschung für eine ökologische Landwirtschaft

Politik vor Ort – mitten im Getreide. Dafür ging es für den Landtagsabgeordneten Martin Hahn zum Auftakt seiner Sommertour raus auf Feld. Der Vertreter der Grünen im Bodenseekreis besuchte ein Saatgut-Forschungsfeld auf dem Hof Hermannsberg bei Heiligenberg.  Dort werden Getreidesorten angebaut, die extra für diesen Standort gezüchtet wurden – denn Weizen ist nicht gleich Weizen und Saatgut nicht gleich Saatgut. Deswegen ist der Anbau standortangepasster Getreidesorten auf dem Weg zu einer ökologischen Landwirtschaft wichtig.

Und er hat die Getreidesorten gezüchtet: Udo Hennenkämper, der am Keyserlink-Institut in Salem arbeitet. Das Institut beschäftigt sich seit mittlerweile 30 Jahren mit der Entwicklung und Erhaltung gentechnikfreier und standortangepasster Getreidesorten – unter anderem eben auch auf dem Forschungsfeld bei Heiligenberg.