S-Bahn-Tunnel Rosenstein fertig gebohrt

S-Bahn-Tunnel Rosenstein fertig gebohrt

Stuttgart 21 schreitet voran. Heute ist der Durchbruch des S-Bahn-Tunnels Rosenstein gelungen. Der 1170 Meter lange Tunnel verbindet die neue Neckarbrücke in Bad Cannstatt und die neue S-Bahn-Station in der Mittnachtstraße. Sie soll 2025 in Betrieb gehen und den Hauptbahnhof als S-Bahn-Knotenpunkt ablösen. Der neue Tunnel verläuft unter dem Rosensteinpark und dabei streckenweise parallel zum Tunnel Bad Cannstatt, der als Fernverkehr-Verbindung zwischen Bad Cannstatt und dem Stuttgarter Hauptbahnhof fungieren soll. Die Arbeitsgemeinschaft aus Hochtief und BEMO Tunneling und Wayss & Freytag baut beide Tunnel, die Gesamtkosten betragen rund 285 Millionen Euro bei einer Gesamtlänge von neun Kilometern.

Andrea Klöber, Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Feuerbach, übernimmt die Patenschaft des S-Bahn-Tunnels.

Verkehrsminister Winfried Hermann hob die Bedeutung des neuen Tunnels für den S-Bahn-Verkehr hervor und Ronald Pofalla sprach von der Bedeutung für das Gesamtprojekt S21. Mit dem heutigen Durchschlag sind über 50 Kilometer und damit 97 Prozent der S21-Tunnel im Stuttgarter Kessel gegraben.