Russland ist wichtiger Bayerischer Handelspartner

Russland ist wichtiger Bayerischer Handelspartner

Die Importe von Russland nach Bayern haben in diesem Jahr massiv zugelegt. Das teilt das Bayerische Landesamt für Statistik mit. Demnach wurden trotz der geltenden Wirtschaftssanktionen zwischen der EU und Russland im Zeitraum von Januar bis Juni 2022 Güter mit einem Warenwert von über 5 Milliarden Euro nach Bayern importiert. Über 80 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Damit ist Russland weiterhin ein wichtiger Handelspartner des Freistaates. Die Exporte nach Russland sind in diesem Zeitraum allerdings um rund 40 Prozent zurück gegangen.