Rückkehr des Stuttgarter Frühlingsfests geplant – als Light-Version

Rückkehr des Stuttgarter Frühlingsfests geplant – als Light-Version

Das Stuttgarter Frühlingsfest soll in diesem Jahr wieder stattfinden. Nach zwei pandemiebedingten Absagen plant die Veranstaltungsgesellschaft in.Stuttgart mit einem Start am 16. April. Bis zum 8. Mai soll das Frühlingsfest als Light-Version auf den Cannstatter Wasen zurückkehren. Für Schausteller wäre es eine der ersten Großveranstaltungen, auf der sie ihre Riesenräder, Karussells und Schießbuden aufbauen könnten. Auch der Krämermarkt ist wieder geplant.

Für die Wasenwirte kommt der Termin Mitte April zu früh. Die Vorlaufzeit für eine solche Großveranstaltung beträgt für die Festzelt-Betreiber im Vorhinein mindestens acht bis zehn Wochen. Bis Mitte April wird das zu knapp. Laut Fritz Weeber, Betreiber des Festzelts „Zum Wasenwirt“, fehlen zudem wichtige Ansagen seitens der Politik. Unter anderem wie groß die Zelte sein oder wie viele Menschen rein dürfen. Er hätte sich von der Politik einen klaren Zeitplan mit Perspektive gewünscht statt abrupter Lockerungen. Das Frühlingsfest 2022 wird dementsprechend ohne Festzelte stattfinden. Mit Blick auf das Volksfest ist der Wasenwirt jedoch zuversichtlich, dass auch sie wieder zurückkommen.