Rettung für die Coronafrisur

Rettung für die Coronafrisur

Der Alltag wie wir ihn normalerweise erleben macht gerade eine Zwangspause. Doch unsere Haare kümmert das herzlich wenig. Sie wuchern munter weiter oder färben sich gnadenlos grau. So manch einer wollte dabei nicht mehr länger zusehen und griff kurzerhand selbst zur Bastelschere oder Drogeriefarbe. Aber unter dem Hashtag Coronacut finden sich auf Instagram viele Bilder, die beweisen, dass eine Schere allein noch lange keinen guten Friseur ausmacht. Umso besser, dass genau die ab 4. Mai endlich wieder öffnen dürfen.