Region Ostalbkreis gewinnt doppelt beim RegioWIN Wettbewerb

Region Ostalbkreis gewinnt doppelt beim RegioWIN Wettbewerb

Im Hier und Jetzt hat Wirtschaft und Politik viel zu tun. Genauso wichtig ist es aber auch, in die Zukunft zu blicken. Das Land Baden-Württemberg hat deshalb den RegioWIN Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem europäische Fördergelder an regionale Projekte gehen. Gewonnen haben unter anderem Konzepte aus Aalen und Heubach. Die Hochschule Aalen hat im Rahmen ihres Innovationszentrums vor, eine KI Werkstatt Mittelstand zu realisieren. Dabei wird, wie der Name schon sagt, an der nachhaltigen Entwicklung von Künstlicher Intelligenz gearbeitet. Das soll in Zusammenarbeit mit Unternehmen und Start-Ups aus der Region in Arbeits- und Forschungsgruppen geschehen. Hier können nun 4,5 Millionen Euro Fördergelder beantragt werden. Das zweite Projekt, das gewonnen hat und nun einen Antrag auf Gelder aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) beantragen kann ist der „albturm“ aus Heubach. Das 11 Millionen Euro Projekt soll eine Begegnungsstätte und Plattform für gemeinsamen Dialog zu Themen wie Nachhaltigkeit, Ressourcen, Energie und Urbanisierung sein.