Ravensburg steht vor einem Hotelboom

Ravensburg steht vor einem Hotelboom

In Ravensburg werden vier neue Hotels geplant oder schon gebaut. Im Lauf des Jahres 2020 sollen sie eröffnet werden. Dann kommen auf einen Schlag zu den rund 780 bestehenden Hotelbetten in der Stadt vermutlich mehr als 600 neue hinzu – das bedeutet fast eine Verdoppelung. Alteingesessene Hoteliers schauen mit gemischten Gefühlen auf die zusätzliche Konkurrenz, rechnen mit einem Preiskampf und schlechterer Auslastung ihrer Häuser. Ein Tourismusexperte der IHK Bodensee-Oberschwaben sieht in der Entwicklung aber auch Chancen für den Tourismusstandort Ravensburg. Um diese zu nutzen, müsse allerdings die Stadt aktiv werden und bis zur Eröffnung der neuen Hotels eine Tourismuskonzeption auf den Weg bringen.