Ratiopharm Ulm gewinnt, TTC Neu-Ulm scheidet aus

Ratiopharm Ulm gewinnt, TTC Neu-Ulm scheidet aus

Die Basketballer von ratiopharm Ulm gewinnen überraschend gegen den Tabellenersten der Gruppe B im Eurocup. Mit 68:89 können sich die Ulmer gegen den Favoriten Buducnost Podgorica aus Montenegro durchsetzen. Ratiopharm Ulm kommt gut ins Spiel und geht mit 17 Punkten Vorsprung in die Halbzeit. Die Ulmer bauen die Führung immer weiter aus. In die letzten 10 Minuten geht das Team mit 20 Punkten Unterschied und gibt die Führung nicht mehr ab. Damit klettert das Team im Eurocup auf den fünften Tabellenplatz in der Gruppe B. Überragende Spieler waren einmal mehr Semaj Christon mit 18 und Cristiano Felicio mit 17 Punkten. Am Samstag geht es zum Spitzenspiel in der Basketball-Bundesliga gegen den Tabellenvierten aus Chemnitz, die Ulmer stehen aktuell auf Rang 3.

 

Für den TTC Neu-Ulm ist der Traum vom Tischtennis Champions League Halbfinale geplatzt. Genau wie im Hinspiel unterliegt die Mannschaft von Trainer Dimitrij Mazunov Jekaterinburg mit 0:3. Damit endet die erste Teilnahme des TTC in der Champions League im Viertelfinale. Auf nationaler Ebene stehen die Spieler bereits am Sonntag wieder an der Platte. Dann muss der TTC Neu-Ulm gegen den Tabellenzehnten Grünwettersbach ran.