Radsportprofi Jannik Steimle hat sich in die Weltspitze zurückgekämpft

Radsportprofi Jannik Steimle hat sich in die Weltspitze zurückgekämpft

Als wir Jannik Steimle im Februar zum ersten Mal im Programm hatten, war er richtig heiß auf die anstehende Saison – nur wenige Woche später folgte dann aber ein herber Dämpfer für den Radsportprofi.

Vor allem bei den Frühlingsklassikern in den Benelux Ländern soll Steimles Stunde schlagen – obwohl er daran ja gar nicht so gute Erinnerungen hat – im letzten Frühjahr stürzte er schwer – zog sich einen Rippenbruch, eine Schultereckgelenksprenhung, eine leichte Lungenverletzung und eine Gehirnerschütterung zu.

Steimle kämpfte sich zurück – gewann bei der Slowakei Rundfahrt Mitte September eine Etappe und bekam vom wohl weltbesten Radteam Deceuninck-Quick-Step sogar einen neuen Vertrag über 2 Jahre.

Jannik Steimle ist im Weltradsport angekommen – spätestens seit seinem Wechsel zu Deceuninck-Quick-Step fährt er in der Champions-League – das bekommt man mittlerweile sogar im Remstal mit!