Psychische Erkrankungen und Corona

Psychische Erkrankungen und Corona

Die Corona Schutzimpfungen sind vor allem für ältere Menschen und Pflegekräfte vorgesehen. Doch auch Menschen mit Behinderungen oder psychischen Erkrankungen haben hohe Priorität.  Menschen die Beispielsweise Trisomie 21 haben, oder an Vorerkrankungen leiden sind einem höheren Risiko durch das Coronavirus ausgesetzt. Neben den sehr direkten körperlichen Gefahren sind auch die Kontaktbeschränkungen eine seelische Belastung – vor allem für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Auch die Planung und Organisation von Impfterminen kann gerade für Personen die sich ausschließlich private oder familiäre Unterstützung erhalten eine Hürde darstellen. Wir waren bei der Lebenshilfe in Neu-Ulm, um heraus zu finden wie es um das Risiko verschiedener Gruppen, Ihre Probleme in der Pandemie und die Impfbereitschaft steht.